Berrick Guitars
    Berrick Guitars

Lackierung

Unsere Instrumente werden bei der Firma Bergmüller in Krailling mit einem speziellen Acryllack gespritzt und auf Hochglanz poliert. Der Lack ist sehr dünn, aber auch sehr flexibel und unterstützt die Schwingungseigenschaften der Berrick Guitars hervorragend. Es werden nach dem Porenfüller mehrere Schichten Klarlack aufgetragen. Die Maserung bleibt so erhalten, die Oberfläche ist zwar geschützt aber das Holz kann noch sehr gut schwingen. Der Lack „sackt“ in die Masern und es entsteht ein „aged look“ wie bei einer Nitrolackierung.

Wir lackieren auf Kundenwunsch auch selbst mit Schellack, ca. 20 bis 25 Schichten. Wir weisen darauf hin, dass Schellack sehr empfindlich ist. Vor allem die Deckenteile, die beim Strumming oder Fingerpicking viel abkriegen, sollten unbedingt mit Pickguards geschützt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Berrick-guitars